Das Drikung Garchen Institut e.V. ist ein Zentrum der Drikung Kagyü Tradition des tibetischen Buddhismus unter der spirituellen Leitung von S.E. Garchen Rinpoche. Wir bieten Vorträge, Seminare, regelmäßige Meditationen und Meditationsklausuren an.

ChimeDorje


Mittwoch, 02.10. –
Sonntag, 06.10.2019


Amitabha Retreat mit 
Gartrül Chime Dorje Rinpoche und 
Drubpon Tsering Rinpoche

Es ist möglich, an einzelnen Sitzungen teilzunehmen

Schüler und Studenten unter 25 Jahren FREI!

Anmeldung

Siddha Gar Chime Dorje
war ein großer Praktizierender, eine Verkörperung von Avalokiteshvara, dem Buddha des Mitgefühls, und der spirituelle Meister von S. E. Garchen Rinpoche. Nach seinem Übergang ins Paranirvana nahm er in Indien im Jahr 1984 erneut als Chime Dorje Geburt an und bei seiner Geburt erschienen viele glückverheißende Zeichen. Er wurde von S.H., dem 37. Drikung Kyabgön Chetsang, wiedererkannt und 1992 offiziell im Kloster Jangchubling, Dehradun, Indien, inthronisiert. Chime Dorje Rinpoche hat seine grundlegende klösterliche Ausbildung im Kloster Jangchubling abgeschlossen. Rinpoche erhielt ebenso von S.H., dem Drikung Kyabgön Chetsang, S.H., dem Drikung Kyabgön Chungtsang, S.E. Garchen Rinpoche sowie vielen anderen hervoragenden Meistern die gesamten Ermächtigungen der Drikung Kagyü Tradition. Rinpoche besuchte des weiteren das Gar-Kloster in Kham, Tibet, und studierte an der buddhistischen Einrichtung Larong Serta Narig. Nach seiner Rückkehr nach Indien trat er in das Dzogsar College ein und studierte dort für viele weitere Jahre. Mit dem Aufwachsen im modernen Zeitalter zeigt er sich offen und interessiert an den Problemen, denen heutige Praktizierende gegenüberstehen.

juni2
Buddha Amitabha ist der Buddha des Grenzenlosen Lichtes. Auf Grund seiner 48 großen Gelübde, können die Wesen in sein Buddhaland kommen, indem sie nur seinen Namen rezitieren. Als einer der fünf Dhyani Buddhas ist er das Oberhaupt der Lotus Familie und verkörpert das Mitgefühl. Er stellt die unterscheidende Weisheit dar, die die Geistesgifte der Begierde bereinigt und klare Wahrnehmung fördert. Die Meditation des Buddha Amitabha ist eine wichtige Vorbereitung  für die Phowa Praxis, der Bewusstseins-übertragung zum Zeitpunkt des Todes, um in seinem Reinen Land, das Sukhavati (tib. Dewachen) genannt wird, wiedergeboren zu werden.


Mittwoch, 02.10.  18:30 – 20:30 Uhr Beginn des Retreats mit Amitabha Ermächtigung
Donnerstag, 03.10.  07:00 – 09:00 Uhr Praxis, 10:00 – 12:00 / 14:30 -16:30 Uhr Unterweisungen, 16:45 - 17:30 Uhr Dharmapala
19:00 – 21:00 Uhr Praxis

Freitag, 04.10. – Samstag, 05.10. 07:00 – 09:00 / 10:00 – 12:00 / 14:30 -16:30 Uhr Praxis, 16:45 - 17:30 Uhr Dharmapala 19:00 – 21:00 Uhr Praxis
Sonntag, 06.10.  07:00 – 09:00 Uhr Abschluss des Retreats mit Tsog und Gebet für Weltfrieden und Wohlergehen.

Gesamtes Programm: € 145 / ermäßigt € 115