Samstag

09:00-10:00 Uhr Morgengebete (Jigten Sumgön Guru Puja)
10:00-11:00 Uhr Ritualunterricht oder Ritual-Tanzunterricht
18:00-19:00 Uhr Zufluchtnahme (Teil I der Vorbereitenden Übungen)
19:00-20:00 Uhr Vajrasattva (Teil II der Vorbereitenden Übungen - beide für Anfänger geeignet)

Morgengebete (Guru Puja)

Zufluchtsbaum2Bei der Guru Puja bringt man dem Lama geistig vorgestellte Gaben dar und erbittet seine Inspiration. Durch Opferungen und Gebete an die drei Juwelen (Buddha, Dharma und Sangha) und den eigenen Lehrer erlangen wir Verdienste, die uns auf unserem Pfad zur Erleuchtung voranbringen. Ein Abschnitt der Praxis beschäftigt sich damit, den eigenen Geist mit dem des spirituellen Lehrers verschmelzen zu lassen, seinen Segen zu erhalten und Verwirklichung zu erlangen.

 

 



Ritualunterricht

glocke webJeden Samstag Vormittag unterrichtet Drubpon Tsering Rinpoche Mudras und zeigt wie man Glocke, Damaru, Trommel und Zimbeln verwendet.

 

 





Zufluchtnahme

zufluchtsbaum pujaDie Praxis der Zufluchtnahme ist die erste der vier vorbereitenden Übungen des stufenweisen Pfades, der uns dazu hinführt, hinderliche Gefühle oder Haltungen zu reduzieren und statt dessen geistige Klarheit zu entwickeln. Die anderen drei Übungen sind die Meditation des Vajrasattva, die Mandaladarbringung und der Guruyoga.

Kyobpa Jigten Sumgön, der zweite Nagarjuna und Gründer der Drikung-Kagyü-Tradition, sagte: "Verglichen mit den höheren Übungen sind die vorbereitenden Übungen wichtiger".


 



Vajrasattva

 vajrasattva webDie Praxis des Vajrasattva der zweite Teil der vorbereitenden Übungen (tib. Ngöndro) des tibetischen Buddhismus. Die Praxis reinigt Verfehlungen, die mit Körper, Sprache und Geist begangen wurden sowie negatives Karma aus verletzten Versprechen und Verpflichtungen.

Die Praxis ist auch für Anfänger geeignet.


Unsere Büro Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag,
09:00 - 14:00 Uhr
Tel: 089 71048572,
Email: info (at) garchen.de